Menu

Biographie

 “ … The playing of this couple is simply phenomenal.”

                                 -Juan Krakenberger, Mundo Clásico

      Das 2009 gegründete Klavierduo Shalamov ist ein erstaunliches Ensemble: zwei individuelle Pianisten, Musiker und Künstler, die in außergewöhnlicher Symbiose auftreten – zwei Persönlichkeiten mit jeweils eigenen Ideen und Empfindungen, die im Musizieren zur Einheit finden. Trotz ihres jungen Alters hat ihre Zusammenarbeit bereits außerordentliche Früchte getragen.

     Einen ihrer größten Erfolge erzielten sie mit dem 1. Preis des Internationalen ARD Musikwettbewerbs in München im September 2015. Außerdem gewannen Alina und Nikolay dort den Publikumspreis sowie den Preis für die beste Aufführung des Pflichtstücks von Ferran Cruixent, das für diesen Anlass komponiert worden war. Ihr Erfolg geht damit in die 63-jährige Geschichte des Wettbewerbs ein, bei dem bisher nur zwei erste Preise in der Kategorie Klavierduo vergeben worden sind.

     Die Teilnahme an Wettbewerben ist schon immer ein wichtiger Bestandteil der Entwicklung des Duos Shalamov gewesen. Ebenfalls im Jahr 2015 wurde ihnen der 2. Preis beim vierten Internationalen Kammermusik Wettbewerb in Ciudade de Alcobaça (Portugal) verliehen, später erzielten sie den 1. Preis sowie den Preis für die beste Aufführung einer Komposition von Franz Schubert beim Klavierduo Wettbewerb in Jeseník (Tschechien). Des Weiteren wurden sie zum Meisterkurs nach Tel-Hai (Israel) eingeladen, wo mit dem erfolgreichen Duo Tami Kanazawa und Yuval Admony (Japan/Israel) studieren konnten. Im Jahr 2013 gewannen sie den 4. Preis beim zweiten Arnold-Rubinstein-Wettbewerb in Moskau (Russland).

     Alina und Nikolay spielten zum ersten Mal als Duo in der Klasse von Prof. Milena Mollova, eine der wenigen Studenten des legendären Emil Gilels, an der Nationalen Musikakademie „Pantcho Vladigerov“ in Sofia (Bulgarien), Alinas Heimat. Schon während ihrer dortigen Studienzeit gewannen sie den 1. Preis beim Internationalen Franz Schubert-Wettbewerb in Ruse. Diese Auszeichnung ermunterte das junge Duo, ihre Zusammenarbeit weiter zu vertiefen.

   Kurz darauf wurden sie an der renommierten Musikhochschule „Reina Sofia“ aufgenommen, wo das junge Paar die Gelegenheit hatte, mit bekannten Musikern wie Ralf Gothóni, Eldar Nebolsin, Kennedy Moretti und Alexander Bonduryanski zu arbeiten und ihr Repertoire zu erweitern. Ihr Studium dort wurde durch Konzerte im Auditorio Nacional de Madrid und im Palau de la Musica in Barcelona – zwei der wichtigsten Konzertsäle Spaniens – gekrönt.

   Während der ersten Jahre ihrer musikalischen Ausbildung nahmen Alina und Nikolay zunächst als Solisten an zahlreichen nationalen und internationalen Wettbewerben teil und konzertierten in Europa und Russland, u.a. beim Varna Summer Festival (Varna, Bulgarien), den March Music Days (Ruse, Bulgarien), den Sofia Music Weeks (Sofia, Bulgarien), dem Youth Musical Festival (Bern, Schweiz), dem Concertino Praha (Tschechien) sowie diversen Musikfestivals in Spanien (Madrid, Toledo, Santander).

    Zur Zeit studieren Alina und Nikolay Shalamov an der Hochschule für Musik und Theater in Rostock, wo sie in der Klasse von Prof. Hans-Peter und Prof. Volker Stenzl sowie ihren Assistenten Olha Chipak und Oleksiy Kushnir einen Abschluss im Aufbaustudiengang Konzertexamen anstreben. Im Rahmen ihres Studiums nahmen sie an einem Meisterkurs des berühmten französischen Pianisten Jacques Rouvier erfolgreich teil.

    Zuletzt erhielt das Duo Shalamov den angesehenen Preis der Bruno Frey-Stiftung.

acrobat_download